Fischspieße
bulletgutes Pfund Fischfilet, bitte aber festes Fleisch wie z.B. vom Seeteufel, einer  Meeräsche oder vom Rotbarsch
bullet1  Zitrone
bullet16 Scheiben Frühstücksspeck
bullet2 kleine Zucchini
bullet16 kleine feste Tomaten
bullet2 Esslöffel Öl
bulletSalz, Pfeffer, 1 Zweiglein Lavendel

Das Fischfilet abspülen und trocken tupfen. Die Zitrone unterm Wasserstrahl abbürsten, trocken reiben und etwa zwei Teelöffel Schale dünn abraspeln. Dann den Saft der Zitrone auspressen und den Fisch damit beträufeln.  Die Fischfilets in 16  gleich große Stücke teilen, dann  wenig Salz und Pfeffer würzen. Den Lavendel waschen und trocknen. Die Blättchen abzupfen und jedes Fischstück mit einem Lavendelblättchen in eine Scheibe Frühstücksspeck wickeln. Zucchini und Tomaten waschen, den Zucchini in 16 Stücke schneiden. Nun abwechselnd Fisch Zucchini und Tomaten auf Spieße stecken. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Spieße darin rundherum etwa knapp 10 Minuten braten, bis der Fisch goldbraun ist. Man kann die Spieße auch in einer Alu-Schale auf dem Grill zubereiten.