Hähnchen in Meerrettichsoße

Die Schalotten putzen, fein hacken und in der Butter andünsten. Die Haut der Hähnchenschenkel abziehen. Das Fleisch salzen, pfeffern und in Mehl wenden. Etwas Öl zu den Schalotten geben und das Fleisch darin bei Mittelhitze goldbraun braten. Mit etwas Hühnerbrühe ablöschen. Abgedeckt eine reichliche viertel Stunde dünsten. Die Schlagsahne  zum Fleisch gießen. Aufkochen und ohne Deckel weiterdünsten, bis das Fleisch gar ist. Die Hähnchenkeulen warmstellen. Die Soße nochmals aufkochen. So lange kochen lassen bis die Konsistenz leicht cremig ist. Energie abstellen. Nun den Meerrettich einrühren. Nicht mehr kochen. Die Hähnchenkeulen auf Teller geben und die Meerrettichsoße darüber schütten.

fleisch
schalotte
meerrettich