johurtsahnegurke

Manchmal entstehen nach dem Blick in Kühlschrank oder Garten "Unikate", die dann nur noch den Namen derjenigen Gäste zu bekommen brauchen, die gerade mit am Tisch sitzen. Und Mengenangaben sind bei mir verpönt. Es muss nur zusammenpassen und schmecken. Aber manchmal brachte ich mir von Reisen Ideen mit, die ich dann nach meinem Gusto und nach meinen Möglichkeiten umsetzen konnte. So wie meine "Litauische Suppe". Die hat als Grundlage Joghurt, saure und/oder süße Sahne, auch ein bisschen Milch oder Gurkensaft zum Verlängern/Verdünnen, und dann hinein geben, was Dir so in die Hände fällt: Stückchen von Gurken jeder Verfassung, Radieschenschnipsel, viel Kräuterzeug, für jeden ein halbes hart gekochtes Ei, Zwiebel, Salz und Pfeffer sind selbstverständlich, auch etwas Zucker schadet nicht.

Litauische Suppe